Rückblick LEF 2016

Der Laser ist als hochdynamisches und flexibles Werkzeug für die Mikrobearbeitung verschiedenster Werkstoffe geradezu prädestiniert. Über aktuelle Forschungsthemen und innovative Möglichkeiten des Lasereinsatzes im Bereich der Elektronikproduktion und Feinwerktechnik konnten sich die Besucherinnen und Besucher des 19. Seminars "LEF - Laser in der Elektronikproduktion & Feinwerktechnik" informieren.

 

Auf dem Programm standen in diesem Jahr ausgewählte Vorträge zu den Themenbereichen Ultrakurzpulslaser – Prozesse und Anwendungen, Systemtechnik für effizientere UKP-Prozesse, Mikroverbindungstechnik sowie Prozesskontrolle und Messtechnik. Um dem Publikum verschiedene Perspektiven zu eröffnen, hatten die Organisatoren großen Wert darauf gelegt, sowohl Angehörige von Forschungseinrichtungen als auch Hersteller und Anwender zu Wort kommen zu lassen.

 

Besonders hervorzuheben sind an dieser Stelle die Eröffnungsvorträge von Herrn Prof. Boris Chichkov (Laser Zentrum Hannover e.V. – Vortragstitel „Laserdrucken von Nanopartikeln und 3D leitenden Strukturen“) und Herrn Prof. Ronald Holtz (Class 4 Laser Professional AG – Vortragstitel „Anforderungen an die Lasertechnologie und aktuelle Entwicklungen“) sowie die Beiträge von Herrn Prof. Alexander Jesacher (Medizinische Universität Innsbruck) und Herrn Dr. Patrick Salter (University of Oxford). Die beiden Letztgenannten beschäftigten sich in ihren Präsentationen mit den Grundlagen und Möglichkeiten der dynamischen Strahlformung.

 

Die Sondersession zum Thema Industrie 4.0, als Auftakt des zweiten Veranstaltungstages, ermöglichte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Blick in die Zukunft. Die Vorträge haben gezeigt: Laserverfahren müssen nicht nur kontinuierlich fortentwickelt bzw. neue innovative Verfahren entwickelt werden, um im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Auch ihre Vernetzung im industriellen Kontext wird künftig über den Erfolg eines Produktionsverfahrens entscheiden.

 

Neben den Vorträgen selbst bot die begleitende Industrieausstellung mit 26 beteiligten Ausstellern den Besucherinnen und Besuchern der LEF eine weitere Gelegenheit, Informationen über innovative Produkte und Dienstleistungen einzuholen.

 

Ein großer Erfolg war auch 2016 wieder die traditionelle Abendveranstaltung im Logensaal in Fürth. In historischem Ambiente und entspannter Atmosphäre konnten die Gäste neue Kontakte knüpfen und alte Freundschaften pflegen, so dass sich die „LEF-Community“ am Ende des Abends zweifellos um ein paar neue Mitglieder erweitert hatte.

 

Die Veranstalter freuen sich bereits auf die Ausrichtung der Jubiläumsausgabe der LEF im nächsten Jahr. Am 07. und 08. März 2017 wird es in der Stadthalle dann heißen: Herzlich willkommen zum 20. Seminar „LEF – Laser in der Elektronikproduktion & Feinwerktechnik“.

Impressionen LEF 2016

Aussteller & Sponsoren 2016